NetBeans kommt bei Apache voran

Geertjan Wielenga als Principal Product Manager bei Oracle verantwortlich für die Entwickler-Tools hat in seinem Blog über den Fortschritt des Wechsels von NetBeans zur Apache Foundation berichtet.

Demnach schreitet die Migration der Sourcen von Mercurial zu Git voran. Zeitgleich muss jede Menge alter Quellcode überprüft werden, ob dieser mit der Apache Lizenz kompatibel ist und keine Urheberrechte Dritter verletzt werden. Oracle kann nur die Sourcen an die Apache Foundation übergeben, an denen Oracle auch die Rechte besitzt und bei denen das Copyright klar ersichtlich ist.

Bei einem Repository, dass Sourcen aus gegenwärtig 20 Jahren Entwicklung beinhaltet, ist dies keine leichte Aufgabe, die zeitaufwändig ist. Um den Fortschritt der Integration von NetBeans in den Projekt-Stack von Apache zu veranschaulichen, hat die Gruppe eine Webseite ins Netz gestellt, auf denen jeder Interessierte den Fortschritt in den unterschiedlichen Arbeitspaketen verfolgen kann.

Es besteht weiterhin das Ziel NetBeans 8.3 bereits als Apache Incubator zu veröffentlichen. Spätestens allerdings mit NetBeans 9 soll die Entwicklungsumgebung ein reines Apache-Projekt sein. Das würde bedeuten, dass alle Transition-Arbeiten im Juli abgeschlossen sein müssen.

Das neue JDK 9 soll laut Oracle Ende Juli 2017 erscheinen. Zeitgleich mit einem Major-Release von Java ist auch immer eine neue Major-Version von NetBeans erschienen, die bereits alle neuen Funktionen und Sprach-Features von Java unterstützt hat. Die vorläufige Roadmap sieht vor, dass NetBeans 9 Ende Juli 2017 verfügbar sein wird.

Es bleibt abzuwarten, ob der ehrgeizige Plan von den Entwicklern eingehalten werden kann.

Hybride Softwareentwicklung

Agile Softwareentwicklung erlebt gegenwärtig einen großen Hype. Neuerdings ist aber auch ein Gegentrend zu diesem Hype zurück zu den klassischen Vorgehensmodellen zu bemerken. Hybride Softwareentwicklung beschreibt einen Ansatz, der die Vorteile beider Welten in einem Modell vereint und stellt seine Praxistauglichkeit anhand von Case Studies unter Beweis. Zusammen mit den Co-Autoren erläutere ich die Vorteile der hybriden Softwareentwicklung und diskutiere praxisorientierte Lösungsansätze für IT-Manager und Projektleiter.

Kaufen bei amazon